Archiv für den Autor: systemuser

FM Bernd Laubsch gewinnt 10. Ems-Vechte-Cup in Lingen

Sieg über GM Lev Gutman in der letzten Runde sicherte Platz 1

Zum zehnten Mal richtete der Schachverein Lingen sein großes internationales NSV-Grand-Prix-Turnier aus, den Ems-Vechte-Cup. 96 Spieler nahmen in zwei Leistungsgruppen am dreitägigen Turnier teil. Die Gruppe A war mit 9 Titelträgern, darunter auch die Deutsche Meisterin der U16, stark besetzt. Das merkte man auch am Turnierverlauf – kein Spieler konnte sich entscheidend absetzen. Dies galt auch für die Gruppe B, so dass in beiden Gruppen in der letzten Runde noch um den Turniersieg gekämpft wurde. Am Ende hatten in Gruppe A FM Bernd Laubsch vor GM Vladimir Epishin und IM Patrick Zelbel und in Gruppe B Andreea-Alexandra Roncea vor Andreas Diembeck und Markus Dehler die Nase vorn.
Zum ersten Mal wurden auch gruppenübergreifende Mannschaftspreise vergeben. Hier konnte der PSV Uelzen die meisten Punkte vorweisen, dicht gefolgt von SK Nordhorn-Blanke und SV Lingen (beide teilten sich den zweiten Platz).
Zur Siegerehrung extra angereist war der Präsident des Niedersächsischen Schachverbands, Michael Langer. Er gratulierte nicht nur den Siegern, sondern dankte auch Turnierleiter und Schiedsrichter Christian Möller und seinem Team für die gelungene Ausrichtung des Turniers. Außerdem wurde vom Präsidenten aber auch von vielen Spielern der Spielsaal gelobt, denn die Mensa des Georgianums bot selbst bei der derzeitigen Wetterlage wegen der Klimaanlage und des großzügigen Raumangebots optimale Spielbedingungen.

vordere Reihe: Fabian Stotyn, Andreea-Alexandra Roncea, Lucas Schulze, FM Bernd Laubsch
hintere Reihe: IM Patrick Zelbel, Dr. Jochen Wagner, Michael Langer, Christian Möller, FM Hannes Ewert, Markus Dehler, Andreas Diembeck

Runde 5

In Runde 5 ist noch alles offen in Gruppe A und B. Kein Spieler ist ohne Verlustpunkt.

Und die erste große Überraschung des Turniers. FM Hannes Ewert spielet mit Schwarz Remis gegen GM Vladimir Epishin.

Runde 4

In Gruppe A kommt es zum Kampf der Titelträger bzw. Erfahrung gegen Jugend. Die erste Partie jung gegen alt konnte GM Lev Gutman für sich entscheiden. Nach einer schönen Kombination gab Paul Wielebinski auf. Auch das zweite Duell ging für die Jugend verloren. IM Tobias Jugelt gewinnt gegen WFM Lara Schulze.

Runde 3

In Runde 3 kommt es zum Duell der Jugend. FM Hannes Ewert mit Weiß gegen WFM Lara Schulze. Und an Brett 4 gibt es ein Trainer Schüler Duell zwischen FM Bernd Lausch und Torben Knüdel.

Auch das gibt es immer wieder. Ein Handyklingeln beendet die erste Partie des Tages in der Gruppe A.

Beide oben genannten Duelle gingen Remis aus. Damit sind nur noch 3 Spieler ohne Punktverlust.

Runde 2

In der zweiten Runde scheint es als ob WFM Lara Schulze ihr Zeit von gestern wieder aufholen wollte. Sie konnte ihren Gegner schon nach gut 1h bezwingen.

Mit IM Tobias Jugelt musste der erste Titelträger einen halben Punkt mit Schwarz gegen Dr. Stephan Lübeck abgeben. Auch GM LeV Gutman und FM Thomas Michalczak mussten sich mit einem Remis begnügen.

Die Auslosung für Runde 3 ist online.

Der 10. Ems-Vechte-Cup ist gestartet

Der 10 Ems-Vechte-Cup ist mit insgesamt 96 Teilnehmern gestartet. In der Gruppe A spielen 60 Teilnehmer darunter 9 Titelträger. Unter den Titelträgern sind  GM Vladimir Epishin, GM Lev Gutman, IM Tobias Jugelt und IM Patrick Zelbel. Auch die Jugend ist in dieser Gruppe mit der deutschen U-16 Meisterin WFM Lara Schulze und FM Hannes Ewert gut vertreten.

In der Gruppe B sind 36 Teilnehmer am Start.

In der ersten Runde konnten sich die Favoriten durchsetzen. Allerdings mussten WFM Lara Schulze, FM Hannes Ewert und FM Thomas Michalczak in die Verlängerung.

 

EVC 10 vorbereitet!

Heute startet der 10. Ems-Vechte-Cup – wie immer werden Auslosungen und Ergebnisse schnellstmöglich (meist noch aus dem Turniersaal) hier hochgeladen.

Wir wünschen allen Teilnehmern und Besuchern eine gute Anreise und dann ein schönes Turnier!

Heute geht es los…

Der Turniersaal ist vorbereitet, der 9. Ems-Vechte-Cup startet heute Abend.

Wir wünschen allen Teilnehmern und Zuschauern eine gute Anreise!

 

Was lange währt…

… kann nach Problemen um den Austragungsort endlich ausgeschrieben werden!

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Ems-Vechte-Cup geben. Hier ist die Ausschreibung dazu:

Auch der 8. EVC hatte natürlich ein Ende…

v.l.n.r.: Lion Grone, Jakob Rautenberg, Manfred Rockel, Dr. Heinrich Werner Siemer, Klaus Baer, Christian Möller (Turnierleitung), Vakhtang Gelashvili, GM Alexandre Dgebuadze, GM Lev Gutman, IM Andrey Ostrovskiy und GM Vladimir Epishin

v.l.n.r.: Lion Grone, Jakob Rautenberg, Manfred Rockel, Dr. Heinrich Werner Siemer, Klaus Baer, Christian Möller (Turnierleitung), Vakhtang Gelashvili, GM Alexandre Dgebuadze, GM Lev Gutman, IM Andrey Ostrovskiy und GM Vladimir Epishin

Nun ist er schon lange vorbei, und endlich komme ich dazu, den Abschlussbericht online zu stellen.

Mit 65 Teilnehmern in Gruppe A und 49 Teilnehmern in Gruppe B wurde zwar kein neuer Rekord aufgestellt, aber mit drei Großmeistern, zwei Internationalen Meistern, einem Fidemeister und einem Weiblichen Fidemeister waren wieder mehr Titelträger vertreten als es sonst bei Turnieren dieser Größenordnung der Fall ist. Die Stärke des Feldes zeigte sich auch durch die Teilnahme der Deutschen U18 Meisterin Jana Böhm und der Deutschen U16 Vizemeisterin WFM Fiona Sieber, sowie des Landeskaders der Niedersächsischen Schachjugend.
Das Turnier verlief harmonisch und blieb in beiden Teilnehmergruppen bis zur letzten Runde spannend. In der Gruppe A konnten vor der Schlussrunde noch vier Spieler auf den Turniersieg hoffen, am Ende stand der zum ersten Mal am Ems-Vechte-Cup teilnehmende IM Andrey Ostrovskiy ganz vorne, gefolgt von Vorjahressieger GM Vladimir Epishin (SV Lingen), GM Lev Gutman (SV Lingen), FM Josip Gasic (SV Lingen), GM Alexandre Dgebuadze und Fabian Stotyn.
In der Gruppe B siegte Vakhtang Gelashvili mit 4,5 Punkten vor sechs Teilnehmern mit jeweils 4 Punkten, bei denen nur die Feinwertung über die Reihenfolge entschied: Lion Grone, Klaus Baer, Dr. Heinrich Werner Siemer (SV Lingen), Manfred Rockel (SV Lingen), Jakob Rautenberg und Ralf Siepen.

Der SV Lingen dankt dem Landkreis Emsland für die Bereitstellung des Spiellokals, den fleißigen Helfern vor Ort für die geleistete Arbeit bei Aufbau, Bereitstellung der Verpflegung während der Runden und beim Abbau. Selbstverständlich geht auch ein Dankeschön an den Caterer für das tolle Mittagessen, das am Samstag und Sonntag frisch zubereitet angeboten wurde.

Ein besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an den Hausmeister Christian Wild, der stets mit Rat und Tat zur Verfügung stand!