Archiv für den Autor: systemuser

Heute geht es los…

Der Turniersaal ist vorbereitet, der 9. Ems-Vechte-Cup startet heute Abend.

Wir wünschen allen Teilnehmern und Zuschauern eine gute Anreise!

 

Was lange währt…

… kann nach Problemen um den Austragungsort endlich ausgeschrieben werden!

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Ems-Vechte-Cup geben. Hier ist die Ausschreibung dazu:

Auch der 8. EVC hatte natürlich ein Ende…

v.l.n.r.: Lion Grone, Jakob Rautenberg, Manfred Rockel, Dr. Heinrich Werner Siemer, Klaus Baer, Christian Möller (Turnierleitung), Vakhtang Gelashvili, GM Alexandre Dgebuadze, GM Lev Gutman, IM Andrey Ostrovskiy und GM Vladimir Epishin

v.l.n.r.: Lion Grone, Jakob Rautenberg, Manfred Rockel, Dr. Heinrich Werner Siemer, Klaus Baer, Christian Möller (Turnierleitung), Vakhtang Gelashvili, GM Alexandre Dgebuadze, GM Lev Gutman, IM Andrey Ostrovskiy und GM Vladimir Epishin

Nun ist er schon lange vorbei, und endlich komme ich dazu, den Abschlussbericht online zu stellen.

Mit 65 Teilnehmern in Gruppe A und 49 Teilnehmern in Gruppe B wurde zwar kein neuer Rekord aufgestellt, aber mit drei Großmeistern, zwei Internationalen Meistern, einem Fidemeister und einem Weiblichen Fidemeister waren wieder mehr Titelträger vertreten als es sonst bei Turnieren dieser Größenordnung der Fall ist. Die Stärke des Feldes zeigte sich auch durch die Teilnahme der Deutschen U18 Meisterin Jana Böhm und der Deutschen U16 Vizemeisterin WFM Fiona Sieber, sowie des Landeskaders der Niedersächsischen Schachjugend.
Das Turnier verlief harmonisch und blieb in beiden Teilnehmergruppen bis zur letzten Runde spannend. In der Gruppe A konnten vor der Schlussrunde noch vier Spieler auf den Turniersieg hoffen, am Ende stand der zum ersten Mal am Ems-Vechte-Cup teilnehmende IM Andrey Ostrovskiy ganz vorne, gefolgt von Vorjahressieger GM Vladimir Epishin (SV Lingen), GM Lev Gutman (SV Lingen), FM Josip Gasic (SV Lingen), GM Alexandre Dgebuadze und Fabian Stotyn.
In der Gruppe B siegte Vakhtang Gelashvili mit 4,5 Punkten vor sechs Teilnehmern mit jeweils 4 Punkten, bei denen nur die Feinwertung über die Reihenfolge entschied: Lion Grone, Klaus Baer, Dr. Heinrich Werner Siemer (SV Lingen), Manfred Rockel (SV Lingen), Jakob Rautenberg und Ralf Siepen.

Der SV Lingen dankt dem Landkreis Emsland für die Bereitstellung des Spiellokals, den fleißigen Helfern vor Ort für die geleistete Arbeit bei Aufbau, Bereitstellung der Verpflegung während der Runden und beim Abbau. Selbstverständlich geht auch ein Dankeschön an den Caterer für das tolle Mittagessen, das am Samstag und Sonntag frisch zubereitet angeboten wurde.

Ein besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an den Hausmeister Christian Wild, der stets mit Rat und Tat zur Verfügung stand!

 

Fußball…

… geht vor.
Da der Internetzugang für die Fußballübertragung im Nebenraum benötigt wird, beenden wir hier (leider) die Live-Eintragungen der Spielergebnisse. Nach dem großen Aufräumen am Ende des Turniers werden die Ergebnisse selbstverständlich nachgetragen!

EVC 8 ist gestartet!

Mit 65 Teilnehmern in Gruppe A und 49 Teilnehmern in Gruppe B ist gestern Abend der 8. EVC gestartet.

Wie üblich stehen die Auslosungen und die Ergebnisse der einzelnen Runden auf dieser Homepage bereit.

start

EVC 8 steht vor der Tür!

Vom 24. bis 26. Juni wird in der Mensa des Gymnasiums Georgianum wieder der alljährliche Ems-Vechte-Cup ausgetragen.

Anmeldung sind wie immer unter dem entsprechenden Link auf der Homepage des NSV möglich, da der Ems-Vechte-Cup zur Serie der NSV-Grand-Prix Turniere gehört.

Dort findet man auch noch einmal die vollständige Ausschreibung.

 

Und nun ist der EVC 7 vorbei!

Der Saal ist wieder leergefegt, alle Materialien wieder in ihre Lagerstätten verteilt, die Endtabellen, die vorläufigen Auswertungen für DWZ und ELO sind online gestellt und die entsprechenden Dateien zur Auswertung verschickt.

Von den 113 Teilnehmern am diesjährigen Ems-Vechte-Cup waren in diesem Jahr 20 weiblich ( 7 in Gruppe A, 13 in Gruppe B). Das entspricht einem Anteil von 15 %, d.h. der Anteil der weiblichen Spieler hat sich gegenüber dem letzten Jahr leicht erhöht.

Sehr erfreulich ist auch die Steigerung der Anzahl an Titelträgern. Mit 2 Großmeistern, 2 Internationalen Meistern, 2 Fide Meistern und einigen Titelanwärtern war die Spitze der Gruppe A sehr stark besetzt. Entsprechend spannend war auch der Turnierverlauf. Zu Beginn der vierten Runde hatten noch sechs Spieler die volle Punktzahl, zu Beginn der letzten Runde hatten 7 Spieler noch gute Chancen auf den Turniersieg, auch wenn Lev Gutman zu dem Zeitpunkt einen halben Punkt Vorsprung auf seine sechs Verfolger hatte.

Am Ende entschied dann auch die Feinwertung über die genauen Platzierungen. Mit 4,5 Punkten und einem Buchholzpunkt Vorsprung konnte GM Vladimir Epishin seinen Vorjahressieg wiederholen. Über Platz 2 und 3 musste die 2. Feinwertung entscheiden – und dies fiel denkbar knapp aus. Nur 0,25 Punkte trennten GM Lev Gutman (2. Platz) und IM Tobias Jugelt (3. Platz) voneinander.

In der Gruppe B verlief der Kampf um den Turniersieg  nicht ganz so spannend, da Ivan Krastev bis zum Beginn der letzten Runde als einziger volle Punktzahl erzielt hatte, so dass ihm sein Remis in der 5. Runde zum Sieg reichte. Den zweiten Platz belegte Ben-Luca Petri mit 4 Punkten und einem halben Buchholzpunkt mehr vor Feline Waardenburg aus den Niederlanden.

Neben den üblichen Preisen des Veranstalters wurden in diesem Jahr auch 10 Gutscheine vom NSV verlost. Da die Gutscheine nur an Teilnehmer der Siegerehrung vergeben werden durften, konnten leider nicht alle Gutscheine ausgehändigt werden. Viele hatten schon den Heimweg angetreten, was zum Teil auch an dem unschönen Wetter und der zum Teil weiten Strecke geschuldet war.

Der SV Lingen dankt dem Landkreis Emsland für die Bereitstellung des Spiellokals, den fleißigen Helfern vor Ort für die geleistete Arbeit bei Aufbau, Bereitstellung der Verpflegung während der Runden und beim Abbau. Selbstverständlich geht auch ein Dankeschön an den Caterer für das tolle Mittagessen, das am Samstag und Sonntag frisch zubereitet angeboten wurde.

Ein besonderer Dank geht an den Hausmeister Christian Wild, der stets mit Rat und Tat zur Verfügung stand!

EVC 7 ist gestartet

Die erste Runde läuft! Mit 113 Spielerinnen und Spielern (80 in Gruppe A und 33 in Gruppe B) wurde ein neuer Teilnehmerrekord leider nicht erzielt, aber das ist ja auch nicht das Wichtigste.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!

EVC 7 steht vor der Tür!

In wenigen Stunden beginnt der Aufbau, morgen startet das Turnier – mit knapp 120 vorangemeldeten Teilnehmern ist ein neuer Teilnehmerrekord (122 Spieler im Jahr 2013) zum Greifen nah!